Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und sie im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit dem Klick auf die Schaltfläche "Cookies akzeptieren und Zustimmen" sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden.

Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Erklärung zum Datenschutz.

 

Von Löwen und Wäldern

Von Löwen und Wäldern

In ihrer Textilkunst-Ausstellung  "Von  Löwen  und  Wäldern"  zeigen Nadja Hormisch und Beate Lambrecht  Bilder  und  Raumobjekte, die mit Naturmaterialien und Fundstücken in unterschiedlichen textilen Techniken gearbeitet sind."Von  Löwen  und  Wäldern"  ist  als Unterfangen aufzufassen, innerhalb dessen  sich  die  Künstlerinnen  mit der  Natur  und  ihren  Phänomenen auseinandersetzen.  Die  Wahrneh-mung der Natur von ihrer Seite aus kann  dabei  auf  unterschiedliche Weise  stattfinden;  sie  ist  geprägt von Faszination und Bewunderung, trägt  manchmal  wissenschaftliche und manchmal mystische Züge und ist  angesichts  der  alltäglichen  Rea-litäten  manchmal  auch  ziemlich  ernüchternd. "Von Löwen und Wäldern" – hier bleibt  das  Gewehr  im  Schrank, die Motorsäge im Schuppen und das  Glyphosat  wird  noch  nicht mal hergestellt.Die Galerie am Pi in Weißenseifen mitten  in  der  Waldeifel  ist  ein  magischer  Ort  für  die  Löwen  in  den Wäldern. Kommen Sie mit auf eine Reise  durch  Urwälder,  blühende Wiesen und wilde Gärten, studieren Sie  Pflanzen,  Tiere  und  Naturphänomene, und überlegen Sie mit, wie die  wilde  Schönheit  der  Erde  auch zukünftig weiterbestehen kann.

Herzliche Einladung  
zur Ausstellungseröffnung

am Sonntag, dem 14. April um 14 Uhr
Begrüßung und Einführung:  
Christiane Hamann, Kulturwerk Weißenseifen
Klang-Inspirationen:  
Christine Radünzel, Trier
Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

Im Anschluss an die Vernissage besteht die Möglichkeit, einen  "Konzert-Vortrag" mit dem Instrumentenbauer Helmut Bleffert im Quartett mit Campanula-Cello- und Campanula-Geigenspielern zu besuchen, der um 16 Uhr im Festsaal des benachbarten Haus Michael stattfindet. Außerdem ist das Waldcafé von Haus Michael geöffnet.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Einladung_Vorschau_2.pdf)Einladung_Vorschau_2.pdf[Textilkunst Ausstellung]477 KB