Ortsteile

H
ersdorf setzt sich aus mehreren Ortsteilen zusammen, die gemeinsam die Gemeinde bilden, beim ortsunkundigen Besucher allerdings schon des Öfteren für Verwirrung und fragende Blicke gesorgt haben.
Hier sollen sie benannt werden, wie sie auch auf den Ortsschildern vermerkt werden:

Den größten Teil der Gemeinde nimmt der Ortsteil Hersdorf ein (früher: Niederhersdorf), den man als erstes erreicht, wenn man, aus Schönecken kommend, links abbiegt. Dort finden sich auch die meisten der Ferienhäuser Hersdorfs.

Wenn man diesen passiert, erreicht man zunächst ein Ortsausgangsschild, was manchen Besuchswilligen in tiefe Verzweiflung stürzte, doch ca. 50 m später eröffnet eine Rechtsabbiegung den Weg in einen weiteren Ortsteil Hersdorfs: Oberhersdorf. Dieser liegt zwischen Hersdorf und Wallersheim.
Zu ihm gehört auch das "Regierungsviertel" Hersdorfs, der Anzelterhof. Diesen erreicht man, wenn man der Hauptstraße aus Niederhersdorf folgend, weiter in Richtung Wallersheim fährt/geht (wobei letzteres riskant ist: viel und schnell befahrene Straße) rechtsseitig. Es ist eine Ansiedlung aus vier Häusern, die allerdings leider nicht über ein Ortsschild im klassischen Sinne verfügt, sondern nur über einen gelben Hinweispfeil.

Des Weiteren gehört zu Hersdorf der Ortsteil Jakobsknopp, der vor allem durch die jährlich stattfindende Maikirmes (traditionell am 31.04.) bekannt ist. Diesen findet man, wenn man, aus Schönecken kommend, nicht nach links in den Ort Hersdorf einbiegt, sondern der Vorfahrtsstraße weiter Richtung Mürlenbach folgt. Auch dort befinden sich Ferienwohnungen.

Wenn man Jakobsknopp passiert und der Straße weiter folgt, erreicht man nach mehreren idyllischen Waldkilometern einen weiteren Ortsteil Hersdorfs: Weißenseifen. Dieser ist vor allem durch die Künstlersiedlung am Pi bekannt. (Für weitere Details: folgen Sie dem Menüpunkt Künstlersiedlung). Allerdings gehört von diesem beschaulichen Ortsteil nur die linke Seite zu Hersdorf. Die rechte Seite gehört zu Wallersheim und weitere Teile zu Mürlenbach (Kreis Daun).

Ein weiterer Ortsteil Hersdorfs ist Hexler. Diesen  erreicht man, wenn man Hersdorf (Niederhersdorf) in Richtung des Friedhofs passiert. Dort befindet sich eine schöne Mariengrotte, zu der auch in den Sommermonaten häufiger ein Sorgenrosenkranz "pilgert", sowie ein naturkundlicher Lehrpfad mit vielen verschiedenen Pflanzenarten, die sehr lehrreich beschildert sind. Über diesen Lehrpfad erreicht man Schönecken, allerdings ist er mit dem PKW nicht passierbar.

Wenn Sie vom "rechten Wege abkommen" jeder Ortsteil verfügt über nette Bürger, die Ihnen gerne weiterhelfen.