Anekdote

Die Weisheit der Chinesen

M
an erzählt sich, dass vor vielen Jahren ein hersdorfer Landwirt (damals bestand Hersdorf fast nur aus Landwirten) seine Verwandtschaft in China besuchen wollte. Er hatte aus der Familienchronik erfahren, dass zu einer Familie in einem kleinen Ort in Zentralchina verwandtschaftliche Beziehungen bestünden.

Er machte sich auf den Weg nach Prüm um sich am dortigen Bahnhof (damals hatte Prüm noch einen Bahnhof!) über die Reisemöglichkeiten zu informieren.
Der Bahnbedienstete verzog das Gesicht und fragte: "China?" Wo soll das sein?"  Er konnte keine Auskunft erteilen und verwies den Mann nach Trier.  In Trier traf er auf einen Bahnmitarbeiter, der auf seine Frage antwortete: " Hmm, China, das habe ich schon mal gehört, aber da fahren wir nicht hin!"
Er wurde nach Frankfurt und von dort nach Hamburg geschickt. Dort –so sagte man ihm- sollte es einen Fischtrawler geben, der ein bis zweimal jährlich nach China fahre.

Der Landwirt aus Hersdorf machte sich auf den Weg und wurde in Hamburg tatsächlich fündig. Der Kapitän erklärte sich bereit ihn mitzunehmen, wenn er sich denn auf der 2-monatigen Reise auf dem Schiff nützlich machen würde.
 
Der Mann stimmte zu und erreichte nach vielen Wochen Schiffs- und Eisenbahnfahrt das kleine zentralchinesische Dorf. Tatsächlich konnte er auch die Nachfahren ausfindig machen und verbrachte zwei interessante Wochen in einem Land am anderen Ende der Welt.


sj-629-mit-personenzug-am-385343 (Foto: Manfred Kopka)
(Chinesische Dampflok SJ 629 mit Personenzug bei Shenyang, Foto: Manfred Kopka)

Als die Zeit zu Ende ging begab er sich in dem Dorf zu der Bahnhaltestelle,um sich auf den Heimweg zu begeben.

 

Neben einem verrosteten Gleis stand ein Tisch mit einem Stuhl, auf dem ein alter Chinese saß und die Zeitung las. Der Besucher aus Hersdorf  radebrechte in schlechtem chinesisch, dass er eine Fahrkarte nach Hersdorf wünsche.

 

Der alte Mann senkte langsam seine Zeitung und schaute ihn lange an.

 

Dann fragte er: "Nach Ober- oder Niederhersdorf?"

 

(Quelle: "Das Tao des gelassenen Menschen"  Verlag: "Aus des Volkes Munde")